Passion - Shelter of Hope

Direkt zum Seiteninhalt
Shelter of Hope >

Shelter of Hope - Passion

Es war während eines Besuchs in Lesotho im September 2004, als Gott uns eine 'zweite Berufung' für dieses Land aufs Herz legte. Dies im Zusammenhang mit der Tragödie der Pandemie HIV/AIDS!

Die Zahlen sind erdrückend: Über 30% aller weltweit HIV infizierten Menschen leben im südlichen Afrika.
Von den knapp 2,12 Mio. Basothos sind fast ein Viertel HIV-positiv. Täglich sterben dutzende Personen an dieser Immunschwäche, pro Jahr fast 1% der Bevölkerung. Lesotho hat weltweit die höchste Rate von Kindern, deren Eltern an AIDS gestorben sind. So wachsen 150‘000 Kinder z.T. ganz ohne Eltern auf. Untergebracht bei Verwandten, Bekannten oder sogar auf sich alleine gestellt in Kinderhaushalten, sind Kinder die Leid tragenden.

Kinder
Joseph und Werner

Es gibt nur zwei Gruppen von Basothos: Diejenigen, die mit HIV/AIDS infiziert sind und diejenigen, die dadurch betroffen sind. Als ich zum ersten Mal mit solchen Zahlen konfrontiert wurde, erschrak ich, aber es waren erst Zahlen. Bis….

… bis ich mich verabschieden wollte am letzten Tag meines Besuches im kleinen AIDS-Büro der Bewegung. Als ich Joseph Thamae, dem Pastor und damaligen Leiter der AIDS-Arbeit gegenüberstand, brachte ich keine Worte heraus, denn eine grosse schwere Last kam plötzlich über mich. Ich stand da und konnte nur weinen. Dann begann Joseph zu weinen. So standen wir in diesem kleinen Raum und weinten zusammen über dieser grossen Not und Last - und dann beteten wir: ‚HERR, wenn du hier Pläne hast, wie wir dieser Not begegnen können und sollen, dann zeige du uns deine Pläne und leite unsere Schritte!‘

Zurück zum Seiteninhalt